Der Kreisverband

Augsburg


 

Kreisvorsitzender
Otmar Krumpholz
Franzengasse 19
86672 Thierhaupten
Tel. 08271/4264030

Der

BKV Kreisverband Augsburg

Nach Beschluss des BKV-Landesverbandes vom 17.6.1972 in Augsburg einen Kreisverband zu gründen, wurde der 1. Landesgruppenvorsitzende Anton Kramer von der Landesgruppe-Süd beauftragt, alle dem BKV korporativ angehörenden Ortsverbände zu der am 30. September 1972 stattfindenden Gründungsversammlung in die Gaststätte „Zur Sonne“ in Augsburg-Pfersee, einzuladen. Es wurden die Ortsverbände Augsburg-Pfersee, Augsburg-Kriegshaber, Gersthofen, Bonstetten u. Ettelried eingeladen, welche auch alle mit ihren Vorständen oder deren Vertreter zu dieser Versammlung erschienen sind. So konnte der 1. Vorsitzende der Landesgruppe-Süd Anton Kramer 35 Kameraden willkommen heißen und klärte in einem Referat über die Notwendigkeit eines Zusammenschlusses der Ortsverbände auf Kreisebene auf. Die anschließende Wahl, bei weicher außer dem 1. Landesgruppenvorsitzenden Anton Kramer noch die ebenfalls anwesenden 2. Landesgruppenvorsitzenden Anton Egenberger und Landesgruppen-Schriftführer Blasius Detter als Wahlausschuß fungierten, brachte folgendes Ergebnis:

 

1. Kreisvorsitzende wurde Heinz Karg (Augsburg-Pfersee)

2. Kreisvorsitzende wurde Michael Winklhofer (Gersthofen) Geschäftsführer wurde Kurt Laube (Augsburg-Pfersee)

Schatzmeister wurde Remigius Hurler (Augsburg-Pfersee)

Im Jahre 1973 kamen durch die Gebietsreform aus dem damaligen Kreisverband Neuburg/ Donau die Ortsvereine Baar/Schwaben und Thierhaupten zum Kreisverband Augsburg.

 

Bei der Kreisvollversammlung am 21.3.1976 in der Gaststätte Sonne in Augsburg-Pfersee, wurden 1. Kreisvorsitzender Heinz Karg (Augsburg-Pfersee) und 2. Kreisvorsitzender Michael Winklhofer (Gersthofen) wiedergewählt,

Am 13.8.1978 hatte der Kreisverband Augsburg die Ehre, beim Kreisverband Neuburg/Schrobenhausen bei dessen 20jährigem Gründungsfest mit Standartenweihe, die Patenschaft zu übernehmen.

 

 

Nachdem der BKV-Kreisverband Augsburg seine kameradschaftlichen Beziehungen seit einigen Jahren über die Landesgrenze nach Österreich ausgeweitet hatte und des öfteren mit der Kameradschaft Feldmarschall Radetzky in Wien, Begegnungen beiderseits stattfanden, wurden nach Beschluss vom 9.7.1977 in Wien am 10.9.1978 ebenfalls in Wien die Partnerschaftsurkunde unterzeichnet und ausgetauscht.

Am 1.4.1979 wurde bei der Kreisvollversammlung in Westendorf die bisherige Kreisvorstandschaft in ihren Ämtern bestätigt.

Im Jahre 1979 mußte außerdem der Tod des 1. Vorstandes Franz-Josef Geldhauser vom Kameradenbund ehem. Luftwaffenangehöriger aus Langenneufnach betrauert werden. Hierzu muß erwähnt werden, daß Kamerad Franz-Josef Geldhauser beim ehemaligen BKV-­Bezirksverband Schwaben als Bezirksgeschäftsführer fungiert hatte. Dieser Bezirksverband Schwaben wurde später in die Landesgruppe-Süd eingegliedert.

Bei der Kreisvollversammlung am 23.3.1980 mußte für das Amt des 1. Kreisvorsitzenden eine Neuwahl stattfinden, da der bisherige 1. Kreisvorsitzende Heinz Karg aus Gesundheitsgründen sein Amt zur Verfügung stellte. Wegen der vielen Arbeit im Kreisverband wurde bei der Versammlung auch beschlossen, die Vorstandschaft um einen 3. Kreisvorsitzenden und zwei Beisitzer zu erweitern. Es wurde für das Amt des 1. Kreisvorsitzenden Albert Spitzner (Diedorf), 3. Kreisvorsitzender Günter Arnold (Bergheim) und als Beisitzer Klaus von Kobyletzki (Meitingen) und Johann Reitmayer (Horgau), neugewählt.

Alle übrigen Vorstandsmitglieder blieben in ihren Ämtern. Auch wurde bei dieser Versammlung der Beschluß gefaßt, das 10jährige Kreisbestehen mit einer Standartenweihe gebührend zu feiern.

Am 8.6.1980 beteiligte sich der Kreisverband Augsburg beim großen Landestreffen in Plattling, welches für die Teilnehmer von bleibender Erinnerung sein dürfte.

Ebenfalls im Jahre 1980 konnte sich der Kreisverband Augsburg der Tatsache erfreuen, nach mehreren Besprechungen mit Vertretern des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr, eine gute Zusammenarbeit und eine gegenseitige Unterstützung zu vereinbaren.

Bei der Kreisvollversammlung am 5.4.1981 im Gasthof März in Auerbach konnte der Kreisverband den Rechtsanwalt Robert von Ranke als Justitiar für sich gewinnen. Mit ihm hat nun der Kreisverband mit seinen angeschlossenen Ortsvereinen einen Vertreter für Recht und Ordnung innerhalb des Verbandes zur Verfügung.

Überschattet wurde das Jahr 1981 durch den Tod des 1. Vorstandes Karl Pöppel (Steppach) und des 1. Vorstandes Hans Wetter (Ottmarshausen). Ein besonders großer Verlust, nicht nur für den Kreisverband, sondern für den ganzen BKV, war das Dahinscheiden des 2. Landesgruppenvorsitzenden Anton Egenberger (Thierhaupten).

Am 4. April 1982, bei der Frühjahrsvollversammlung in der Brauerei Schaller in Bonstetten wurde die amtierende Vorstandschaft in ihren Ämtern bestätigt. Neu hinzu kam Gerhard Messerschmidt (Langweid) als Protokollführer zur Entlastung des Kreisgeschäftsführers Manfred Voswinkel, welcher für den verstorbenen Anton Egenberger als neuer 2. Landesgruppenvorsitzender gewählt wurde.

Beim 10-jährigen Gründungsfest mit Standartenweihe setzt sich die Vorstandschaft des Kreisverbandes Augsburg setzt sich wie folgt zusammen:

1. Kreisvorsitzender Albert Spitzner (Diedorf) Z Kreisvorsitzender Michael Winklhofer (Gersthofen) 3. Kreisvorsitzender Günter Arnold (Bergheim u. Stadtbergen) Kreisgeschäftsführer Manfred Voswinkel (Stettenhofen) Kreisschatzmeister Heinrich Kastner (Augsburg-Pfersee) Justitiar Rechtsanwalt Robert von Ranke (Allmannshofen) Protokollführer Gerhard Messerschmidt (Langweid) Beisitzer Johann Reitmayer (Horgau).

 

 

Die Vorstandschaft

des KV Augsburg